UNSER ANGEBOT


GESUNDHEITSTESTS: Medizinische Wirbelsäulenanalysen

Zur umfassenden Funktionsanalyse der Wirbelsäule stehen im ARC Chemnitz der DAVID-Test und die MediMouse zur Verfügung.

Medizinische Wirbelsäulenanalyse gemäß dem DAVID-System:

Zahlreiche medizinische Untersuchungen gelangen zu der Erkenntnis:
"Eine zu schwache Wirbelsäulenmuskulatur ist fast immer mitverantwortlich für Rückenschmerzen."
Ihre Stärkung kann daher Besserung bringen und ist primäres Ziel der meisten Therapien.

Innerhalb der apparativ gestützten biomechanischen Funktionsanalyse der Wirbelsäule wird der Funktionszustand der Wirbelsäule und der wirbelsäulenstabilisierenden Muskelgruppen nach folgenden Faktoren quantifiziert:

  • - LWS-/BWS- und HWS-Mobilität in den einzelnen Bewegungsebenen,
  • - isometrische Maximalkraft der wirbelsäulenstabilisierenden Muskelgruppen (Streckmuskulatur, Beugemuskulatur, Seitneiger und Rotatoren),
  • - Kraftverhältnis von Bauch- und Rückenmuskulatur sowie der Muskelgruppen, welche die Wirbelsäule nach links und rechts neigen und rotieren.

Die David eigene Software ermöglicht eine umfassende Auswertung der Testergebnisse von Einzelpersonen und Trainingsgruppen. Folgende Auswertmöglichkeiten bietet die David-Software:

  • - Bestimmung von muskulären Schwächen der Testperson verglichen mit dem geschlechts- und altersspezifischen Referenzdatenmaterial gesunder Personen
  • - Bestimmung von muskulären Dysbalancen zwischen Agonist und Antagonist der wirbelsäulenstabilisierenden Muskelgruppen
  • - Einzelauswertungen von Personen:
    Objektive Darstellung der Anpassungserscheinungen von Einzelpersonen nach einem Trainingsprogramm in den Bereichen:
    • - Mobilität
    • - Kraft
    • - Dehnfähigkeit der Muskulatur
    • - Psychometrisches Schmerzverhalten
    • - Subjektives Schmerzempfinden
  • - Gruppenauswertungen:
    Objektive Darstellung der Anpassungserscheinungen von Trainingsgruppen nach einem Trainingsprogramm in den Bereichen:
    • - Mobilität
    • - Kraft
    • - Leistungsfähigkeit
    • - Dehnfähigkeit der Muskulatur
    • - Psychometrisches Schmerzverhalten
    • - Subjektives Schmerzempfinden
  • - Trainingsplanung


Wirbelsäulenvermessung mit der MediMouse:

Die MediMouse ist ein kleines, handliches Instrument zur Vermessung der Form und der tatsächlichen Beweglichkeit der Wirbelsäule.
Diese Untersuchungsmethode erfolgt ohne Einsatz von Röntgenstrahlen. Die MediMouse wird von Hand über den Rücken geführt und passt sich dabei der Kontur an. Mit vielen Messrädern tastet sie die Wirbelsäule ab und meldet das Ergebnis direkt per Funk an den Rechner.

Alle relevanten Daten der Wirbelsäule werden ermittelt. Dies umfasst zum einen Parameter, die die Haltung betreffen:

  • - Krümmung / Statik der Brustwirbelsäule
  • - Krümmung / Statik der Lendenwirbelsäule
  • - Beckenstellung (Kippung bzw. Aufrichtung)
  • - statische Einstellung jedes einzelnen Wirbelkörpers
  • - Länge des Rückens
  • - seitliche Verkrümmungen der Wirbelsäule (Skoliose).

Zum anderen wird die Beweglichkeit der Wirbelsäule erfasst:

  • - Bewegungsumfang Beugung / Streckung
  • - Seitenneigung links / rechts
  • - Beweglichkeit BWS, LWS, Hüftgelenke
  • - segmentale Beweglichkeit.

Auf Basis dieses Haltungs- und Beweglichkeitsbefunds generiert die Software übersichtliche grafische Darstellungen und Vergleichstabellen sowie die entsprechenden Trainingsempfehlungen.